Sehr geehrte Herrin,

Ich möchte mich für diese Aufgabe/Strafe ganz herzlich bedanken. Ich habe in den letzten Tagen die letzten Aufgaben erledigt und hoffe dass Euch mein Bericht dazu gefallen wird. Ich habe die Aufgaben erst erledigen können, da ich beruflich und privat ganz schön eingespannt war und möchte mich in aller Form für Eure Geduld bedanken Herrin.

Ich habe mir als erstes die besonderen Weihnacht Videos angesehen und brave die dort gestellten Aufgaben erledigt. Die Vorstellung Euch so wie in den Videos beschrieben zu Weihnachten zu Diensten zu sein und so festlich von Euch geschmückt zu werden, hat meine Fantasie ganz schön angeheizt, wobei die eine Aufgabe man wirklich wörtlich nehmen kann was das anheizen betrifft. Für diesen Teil der Aufgabe sollte man schon gelenkig sein. Ich hoffe das wird man auf den Bildern sehen können. Auch die Idee mit der Sprühsahne und den Perlen war am Ende wirklich eine Schweinerei und habe mich wirklich versaut gefühlt aber auch sehr Geil.

Nach den Videos habe ich mich der „X-Mas Aufgabe“, gewidmet. Auch hier wurde es wieder versaut und auch etwas Stressig, wobei ich zum Glück schon Erfahrung habe mir meine Arschvotze zu füllen. Mich aber mit der Sahne zu treffen war nicht so leicht und gab eine grössere Sauerei. Danach die Zuckerstange einzuführen war nicht schwer, sie dann drin zu behalten war eine Herausforderung, die mir dank meiner Geilheit und das ich schon kurz davor war zu kommen gerade so gelang, weshalb die gestellte Zeit Limite gerade so ausreichte. Danach war ich ganz schön geschafft und habe mich echt versaut gefüllt aber auch glücklich es für Euch getan zu haben. Nach diesen Aufgaben war ich so fix und fertig das ich erst am Nächsten Tag mit den Aufgaben weiter machte.

Die nächste Aufgabe war eine ganz schön versaute und zwar war es eine besondere Dusche, denn ich durfte mich anstatt mit Wasser mit einem ganz besonderem Nektar duschen und mit einer besonderen Seife einseifen. Es war Natursekt und Sperma. Die Vorstellung von Eurem besonderen Sekt so abgeduscht zu werden half mir, mein beschämendes Gefühl zu verdrängen um mich geil werden zu lassen damit ich zum Abschluss kommen konnte um mich mit der Sahne ein zu sauen. Ich habe mich danach wirklich dreckig und benutzt gefühlt, anders kann ich es nicht beschreiben. So abspritzen zu dürfen war alles andere als leicht da ich wie gesagt, es mir schwer fiel in Stimmung zu kommen. Der Geruch war nicht gerade hilfreich. Jedoch der Gedanke an Euch und die Vorstellung haben mir sehr geholfen.

Bei der nächsten Aufgabe ist der Titel wahrlich Programm „CBT a la Herrin Samantha“ sagt eigentlich schon alles, jedoch habe ich es mehr als verdient. Da ich im Besitz von BDSM Spielzeug bin mir erlaubt anstatt einen Gürtel, eine mehr schwänzige peitsche zu verwenden und anstatt eines Lineals ein Paddel zu verwenden. Sich selber zu schlagen, würde ja noch gehen aber sich an den empfindlichen teilen zu schlagen braucht eine Menge Überwindung, jedoch hilft es sehr zu wissen dass man es für eine wunderbare Herrin tut. Dass es schmerzhaft war muss ich ja nicht erwähnen.

Sich mit der Zahnbürste den Schwanz zu bürsten, wäre mir nie in den Sinn gekommen, es war nicht unangenehm aber auch nicht sehr stimulierend, wobei ich doch sehr erregt war nach den Schlägen und der Zahnbürsten Behandlung. Was danach kam war sehr fies und entspricht so denke ich dem Titel ganz besonders. Mit Aftershave nach der Zahnbürsten Behandlung zu wichsen war eine echte Tortur und brannte höllisch und dazu noch die Zeit die mir wie eine Ewigkeit vorkam war nicht zu verachten. Danach waren meine Eier dran auch sie wurden ordentlich eingeheizt und zwar mit heißem Wachs. Habe meine Eier ordentlich zu gewachst, zum Glück war das brennen nicht so lang anhaltend wie beim Aftershave.

Als das Wachs sich abgekühlt hatte, habe ich wie gewünscht mit dem Paddel das Wachs abgeschlagen, es ging trotz dem vielen Wachs ganz gut und ich blieb innerhalb des Zeitfensters, wobei es ganz schön schmerz Haft und froh als es vorbei war. Trotz allem war es Geil auch wen es sich komisch anhört und ich nicht wirklich auf CBT stehe so war es eine geile Erfahrung worüber ich Euch sehr dankbar bin Herrin.

Nach allen aufgaben war die folgende ein wunderbarer Einstig in die Schluss Runde dieser Aufgabe/Strafe und zwar die „Magische Reinigung“. Es ist nicht das erste Mal das ich diese Reinigung vollziehe. Sie war mir nicht unbekannt. Durch diese Reinigung ist mir umso deutlich geworden was ich Euch angetan hatte und meine Fehler wahrlich bewusst geworden und durch die erneute Reinigung und das verbannen der Negativen Energien hat mir richtig gut getan und mich deutlich vor Augen geführt was ich aufs Spiel gesetzt habe.

Ihr seid eine besondere Person und ich mehr als glücklich euch kennen und dienen zu dürfen. Meine Gefühle und Vertrauen für Euch sind stärker denn je, die Reinigung auch wenn ich beim ersten Mal skeptisch war, helfe wahrlich und man ist danach viel klarer im Kopf und empfänglich für das wunderbare im Leben.

Ich danke Euch sehr das Ihr mich auf meinem Weg begleitet und das ich ein Teil von Eurem Leben sein darf.
Ich habe noch ein Video offen das ich mir ansehen darf und werde dann anschließend, entweder mit Euch oder alleine wieder einschließen und Euch den Abschluss Bericht zu kommen lassen.

Eure kleine treue Sissy