sperma sklave

Analaufgabe

Heute habe ich meine Analaufgabe erledigt. Nach dem durchlesen der Aufgabe habe ich mir noch ein drittes Spielzeug gekauft. Jetzt habe ich einen recht dünnen Analdildo und einen mittleren echt aussehenden Schwanz und als drittes einen (für mich) großen echt aussehenden schwarzen Vibrator.

Ich habe die Aufgabe zwischen dem Windelwechsel durchgeführt. Auf das Bett legte ich ein großes schwarzes PVC Laken und machte das erste Beweisfoto der drei Spielzeuge. Wie es in der Aufgabe stand, habe ich mich als erstes bis fast kurz vor dem Orgasmus gewichst. Danach habe ich mit Gleitgel meine sehr enge Arschvotze richtig flutschig gemacht. Der Finger mit dem Gel glitt ganz leicht hinein in mein enges Loch, dieses hat mich schon erregt und mein Schwanz stand wie eine eins.

Den kleinsten Dildo habe ich auch mit etwas Gleitgel versehen, bevor ich Ihn in mir einführte. Es war am Anfang sehr eng und ich war noch vorsichtig, aber schon nach sehr kurzer Zeit glitt er mühelos hin und her. Da ich noch Anal unerfahren bin wichste ich mit der anderen Hand meinen Schwanz. Am liebsten hätte ich vor Geilheit laut aufgestönt, konnte es aber nicht da ich nicht alleine war. Jetzt wo der kleinste Dildo so richtig flutschig war, probierte ich die nächste Größe aus, aber nicht ohne auch diesen vorher mit Gleitgel einzureiben. Da meine Arschvotze von dem kleinen Dildo schon vorgedehnt war, hatte ich keine Mühe diesen einzuführen.

Mit gleichmäßigen Bewegungen stieß ich zu und zog ihn wieder fast ganz raus. Mein Herzschlag wurde schneller und mein Atem ebenso. Es fühlte sich großartig an und jetzt wurde ich mutiger, ich zog den Dildo ganz raus und stieß dann wieder zu es fühlte sich so an, als ob meine kleine Arschvotze richtig gefickt wird. Jetzt wollte ich aufs ganze gehen und habe den größten den ich habe genommen (ich hatte sowieso keine andere Wahl, denn die Aufgabe verlangte es so). Diese größe ist noch größer und dicker als mein Schwanz und ich habe tatsächlich respekt. Mit noch mehr Gleitgel in meiner Arschvotze und auf dem Vibrator führte ich ihn vorsichtig an mein Loch und versuchte den Vibrator zu versenken. Aber nichts da, der Schließmuskel wollte nicht weichen. Also ganz langsam immer hin und her und schwups war er drinnen. Ich fühlte mich Großartig.

Jetzt stellte ich die Vibration dazu und fing an mich erneut selbst zu ficken. Ich stöhnte leise vor Geilheit und meine Arschvotze wurde gieriger, denn der Vib. verschwand fast bis zum Anschlag. Ich genoß dieses Gefühl des ausgefüllt seins. Langsam und im wechsel schneller fickte ich mich. Ich machte das zweite Beweisfoto bevor ich es vor purer Lust noch vergesse. Da ich noch Anal unerfahren bin habe ich mich mit der anderen Hand gewichst und es richtig genossen. In meinen Eiern sammelt sich der ganze Saft und will ohne umwege nach draußen. Kurz vor dem Abspritzen wird mir vor Geilheit schwindelig und dann kommt auch schon der Orgasmus. Leise stöhnend und schwer atmend mache ich das letze Beweisfoto vom Sperma auf meinem Bauch.

Noch immer brav und voller Demut vor Ihnen sitzend, küsse ich erneut Ihre Hand und Schuhe,
sehr verehrte Herrin Samantha

Ich bin zur Tankstelle gefahren und habe mir Sprühsahne und Zigaretten gekauft. Auf dem Weg zur Tankstelle habe ich mich in Gebüschen rumgeschaut und ein Brennessel Zweig gefunden und gepflückt. Danach bin ich nach Hause gefahren und habe, Kondome, Fotoapparat, Zigaretten, Tabasco, ein Glas, eben die Brennesseln und Klammern eingepackt. Ich habe mein Latexslip mit Innenplug angezogen und ein Damenoberteil, das Schwarze.

Ich bin die Strasse hoch gelaufen und als ich oben war dachte ich hier könnte ich die Outdoor Sklaven Wichsaufgabe machen. Das war mir jedoch zu riskant und ich lief weiter. Als ich dann ein gediegenes Plätzchen auf einer Strasse gefunden hatte. Packte ich mein Schwanz aus band ihn ab und machte die Klammern an meine Eier. Ich startete danach die Stoppuhr und fieng an zu Wichsen.

Ich hielt mir die Brennesseln an mein Schwanz und es pixte und brannte ein wenig. Ich wichste langsam und zündete mir eine Zigarette an. Als ich einen steifen Schwanz hatte urinierte ich in ein Glas und trank es aus. Danach wichste ich weiter und sprühte mir Sprühsahne auf mein Schwanz und klopfte Zigaretten Asche darauf. Ich wichste weiter mit Sprühsahne und Asche und musste dann schnell stoppen. Danach wichste ich weiter und wollte mir ein Kondom überziehen. Doch das ging nur bis zur Eichel weil das so geil war und ich sonst ins Kondom gekommen wäre.

Ich wichste also weiter und nahm ein Zug von der Zigarette. Dann wichste ich wieder weiter und probierte das zweite mal das Kondom auf mein Schwanz zu ziehen. Es ging aber wieder nicht, ich nahm es wieder von der Eichel ab, weil ich fast platzte vor Geilheit. Dann viel ich auf die Knie und spritzte ins Gras. Ich dachte die ganze Aufgabe über an Herrin Samantha was ich sowieso immer mache. Ich machte ein Bild  von meinem Sperma im Gras und leckte es nachher auf. Weil Sperma kommt dorthin wo es herkommt.

Viele liebe Grüsse von Zofe Svetlana

Wichsverbot

Sehr verehrte Herrin Samantha,

ich möchte untertänigst um Entschuldigung bitten, das ich solche Gedanken bei dem Video hatte als ich es mir angesehen habe. Ich verehre Sie so sehr.

Als ich diese Aufgabe las, habe ich gleich einen Steifen bekommen. Denn ich habe dieses Video „Schluss mit Wichsen – Jetzt bin ich mal dran“ mir einige Tage zuvor schon runtergeladen und angeschaut. Es ist mir jetzt richtig schwer gefallen nicht  zu wichsen, noch bevor ich mir das Video nochmals angesehen habe.

Sie sehen so atemberaubend schön in diesen Dessous  aus, dass mir das Herz bis zum Hals schlug.

Meine Gedanken spielten bei Ihren Anblick verrückt und die Versuchung zu wichsen war sehr groß. Jeder Lover von Ihnen darf sich glücklich schätzen Ihre Göttliche Muschi ficken zu dürfen. Ich wäre auch so gerne Ihr Vibrator oder leck Sklave. Ich möchte auch das Sperma aus Ihnen rauslecken.  Oh Gott dieser Gedanke treibt mich fast in den Wahnsinn. Mein Schwanz war kurz vorm platzen, aber ich habe ihn nicht angefasst, denn ich habe keusch zu bleiben. Jetzt ist es noch viel schlimmer als vorher. Nun denke ich nicht nur unentwegt an Sie verehrte Herrin Samantha, jetzt lauf ich auch noch mit einer Dauerlatte rum.

Kommentar von Herrin Samantha: Durchaus nachvollziehbar, dass du so schnell zur Dauerlatte neigst. Dein Kopf ist ja schließlich bereits gefickt… *fg*

Versaute riskante Sklavenaufgabe

Hallo Herrin Samantha,

gestern habe ich meine letzte Aufgabe ausgeführt und ich habe jetzt noch weiche Knie wenn ich dran denke :-)

Ich habe mir schon im vorraus viele Gedanken gemacht wo, am besten, ich die Aufgabe ausführen kann, denn es bestand ja schon ein relativ hohes Risiko erwischt zu werden. Aus diesem Grund wollte ich nicht an den Platz an dem ich die letzten beiden Outdoor Aufgaben ausgeführt habe. Ich hatte mir fest vorgenommen die Aufgabe am Montag zu machen, denn da hatte ich genügend Zeit dazu. Ich dachte mir, da es ja lange hell bleibt geh ich lieber erst am abend weil da weniger los sein wird.

Ich habe mich dann also Zuhause in Schale geworfen und mir was schön bitchiges angezogen ;-) Danach habe ich mir meinen kleinen pinken Plug eingeführt und die Vibration auf Medium gestellt, wie Sie es verlangten. Nachdem ich dann daheim die Beweisbilder gemacht habe, hab ich mir was normales drüber gezogen und bin ins Auto. Ich hatte mir einen guten Platz ins Auge gefasst aber als ich dann auf dem Weg dorthin war musste ich leider feststellen, dass doch noch sehr sehr viele Leute unterwegs waren und spazieren waren. Also fiel der Platz leider aus :-( Ich musste mir also schnell was anderes überlegen. Wie schon bei der letzten Outdoor Aufgabe bin ich mehr oder weniger planlos durch die Gegend gefahren und hab ausschau nach einem guten Ort gehalten. Doch diesmal war das fahren ganz anders als das letzte mal, denn in meinem Arsch vibrierte es ja schließlich weiter :D Nach ca einer halben Stunde, die mir wie eine Ewigkeit vorkam, fuhr ich dann auf einer Landstraße und entdeckte an der Seite ein ziemlich dichtes Gebüsch wo man auch mit dem Auto hinkommt. Ich dachte mir, jetzt oder nie, da es auch schon anfing langsam zu dämmern. Ich fuhr also auf den Feldweg zu den Büschen und parkte dort mein Auto dazwischen. Es war schon eine ziemlich abgelegene Stelle obwohl ich nur ca 20 Meter von der relativ gut befahrenen Straße entfernt war. Ich war ganz nervös, hatte weiche Knie, Angst dass doch jemand vorbeikommt usw. trotz all dem war ich schon ziemlich erregt. Ich zog mir dann schnell die Jacke, Schuhe und meine Hose aus und schlüpfte wieder ganz in mein Bitchoutfit. Ich öffnete die Autotür und stieg aus. MIr gingen alle möglichen Szenarien durch den Kopf aber meine Geilheit und vor allem mein Wunsch Sie wieder glücklich zu machen, nachdem ich zuletzt etwas nachlässig war, ließ mich das alles vergessen und half mir über meinen Schatten zu springen. Zuerst machte ich dann die Fotos von mir im Outfit und mit dem Plug. Danach schaltete ich die Vibration meines Plugs auf Maximum und fing an zu wichsen. Ich war so geil das ich wahrschienlich direkt hätte spritzen können. Ich hielt mich aber natürlich zurück und holte stattdessen den großen Naturvibrator aus dem Auto und begann ihn wie eine kleine geile Bitch zu blasen. Ich hörte immer wieder Autos näher kommen was mich zusätzlich erregte. Ich wichste nun also und war gleichzeitig am blasen, das alles Outdoor und komplett im Bitchoutfit… was für ein geiler Gedanke :D Ich kam meinem Orgasmus immer näher und machte mich dann fürs Finale bereit :-) Ich hielt den Naturvibrator direkt unter meinen Schwanz und wichste bis ich merkte dass ich es nicht mehr zurückhalten kann. Dann hörte ich auf zu wichsen um mein Sperma ein bisschen besser kontrollieren zu können. Ich ließ dann meine ganze Bitchsahne auf den Vibrator laufen und gab mir richtig Mühe dass nichts daneben geht. Dann fing ich genüßlich an meine ganze Sahne abzulecken und den Vibrator nochmal zu blasen und ihn sauber zu machen :-) Nachdem es geschehen war setzte ich mich wieder ins Auto, zog mich um und fuhr nach Hause.

Was für ein geiles Erlebnis :-) Einfach wahnsinn zu was Sie mich alles bringen!

Ich hoffe sehr dass Sie mit dem Bericht und der Ausführung zufrieden sind!

Liebe Grüße Chrissy

Natursekt und Spermaschlampe

Der Name der Aufgabe sagt wohl schon alles :-)
Ich hatte die Aufgabe mich doppelt einzusauen ^^
Ich sollte mich nackt in die Wanne bzw. Dusche legen und mich dann mit meinem eigenen Natursekt einzusauen. Ich legte mich also nackt in meine Dusche und hatte ohnehin schon eine randgefüllte Blase. Nachdem ich die Aufgabe davor schon einmal verbockt hatte wollte ich natürlich glänzen :-) Ich packte meinen prall gefüllten Schwanz und fing an mich selbst vollzupissen… Ich habe meinen ganzen Körper eingesaut und habe mir auch ein wenig selbst in den Mund gepisst und natürlich auch geschluckt.

Ich habe mir die ganze Zeit dabei vorgestellt dass die Herrin über mir steht und mir Ihren göttlichen Nektar gibt. Es war einfach nur geil mich vollzupissen mit dem gedanken dass es die Herrin persönlich macht! Nachdem meine Blase dann endlich mal leer war sollte ich mich dann wichsen. Ich durfte nur meine Spucke als Hilfsmittel benutzen. Ich rotzte mir immer wieder in die Hand und wichste meinen geilen Sklavenschwanz. Als ich dann kurz vor dem Ende war sollte ich mir meine Sahne natürlich selbst in meinen geilen Sklavenhurenmund spritzen was ich natürlich auch mit voller Freude machte :-)

Ich spritzte mir selbst in meinen Mund um meinen Spermahunger zu stillen :-) Nachdem die ganze Sahne dann in meinem Mund war schluckte ich natürlich brav und den rest strich ich mir mit meinen Fingern von meinem Gesicht in den Mund und schluckte es auch! Es war eine richtig geile Dirty Aufgabe und ich habe mal wieder bemerkt zu was mich Herrin Samantha alles bringt. Bilder gibt es diesmal nur in Form von kleinen Schnappschüssen, da meine Herrin sich an einem Video erfreuen durfte! Sie war auch sehr zufrieden mit meiner Ausführung und ich freue mich auf die nächste Aufgabe von meiner Herrin :D

Outdoor Spermaschlampen Aufgabe

Hallo Herrin Samantha,
es war dieses mal echt eine richtige Herausforderung für mich! Da ich heute frei hatte, dachte ich mir ich führe die Aufgabe am besten morgens aus, da da wahrscheinlich weniger Leute unterwegs sind. Ich habe mich also daheim auf die Aufgabe vorbereitet. Habe mir sexy Unterwäsche angezogen und mir, wie befohlen, die Kerze in meine Arschfotze geschoben. Dann normale Kleidung drüber und ab ins Auto :-) Ich fuhr dann ca 20 Minuten ziemlich planlos durch die Gegend auf der suche nach einem geeigneten Plätzchen. Als ich dann aber keinen guten Platz fand, ging ich an die gleiche Stelle an der ich schon die letzte Aufgabe ausgeführt habe. Ich stellte mein Auto ab und ging wieder zu der Stelle was ca ein 5 Minuten Fußweg war, der auch durch ein wohngebiet führte. Die Kerze in meinem Arsch machte mich echt schon ziemlich verrückt.

Als ich dann an dem Platz war öffnete ich meine Jacke unter der ich eine geile Corsage anhatte und machte meine Hose auf. Ich war wirklich sehr aufgeregt aber gleichzeitig auch sehr erregt. Ich startete die Stoppuhr und fing an zu wichsen. Nach 3 Minuten schaute ich zum ersten mal auf die Stoppuhr da ich dachte dass schon viel mehr Zeit vergangen war. Es kam mir vor als würde die Zeit auf einmal langsamer vorübergehen. Ich schaute mich die ganze Zeit um und hatte ziemlich Angst erwischt zu werden. Auf einer Straße von der man mich eigentlich gut erkennen konnte fuhren ständig Autos. Irgendwie machte mich das noch geiler

Ich malte mir in meinen Gedanken aus was passieren würde wenn man mich erwischt. Die Zeit ging sehr langsam vorbei und ich musste mich dann auch echt beherrschen das ich nicht zu früh komme. Als die Stoppuhr sich dann der 15 Minuten Marke näherte, machte ich mich bereit zum Abschuss. Ich spritzte mir in meine freie Hand und es war einfach ein geiles Gefühl in freier Natur und bei schönem Sonnenschein abzuspritzen. Dann ließ ich mir mein Sperma von der Hand in den Mund tropfen uns schluckte artig, wie es sich für eine Spermaschlampe gehört ;-) Ein paar Tropfen waren auf meinem Kinn gelandet und ich habe sie, wie Sie wollten, nicht weggewischt.

Ich packte meinen Schwanz ein und machte meine Jacke wieder zu, ich ließ die Jacke aber ein klein bisschen offen sodass man die Corsage noch etwas sehen konnte. Ich machte mich dann auf den Rückweg und war total aufgeregt vor meinem ersten Spermawalk :-P Die ertsen Meter über den Feldweg waren nicht wirklich aufregend, dass wurde es erst als ich in das Wohngebiet kam. Ich versuchte mir nichts anmerken zu lassen obwohl das mit der Kerze in meinem Arsch gar nicht so einfach war. Ich lief dann schon ziemlich zügig in richtung Auto und dann kam mir auf einmal eine Postbotin entgegen. Ich bin bestimmt knallrot angelaufen. Sie lief direkt an mir vorbei und grüßte mich sogar freundlich. Ich weiß allerdings nicht ob sie was bemerkt hat oder nicht. Es war auf jeden Fall ein absoluter Kick :-)

Dann war ich endlich an meinem Auto und bin schnell heimgefahren. Zuhause habe ich dann noch schnell die Beweisfotos geschossen und bin dann unter die Dusche. Es war echt eine richtig geile Aufgabe die mich aber auch echt überwindung gekostet hat ^^ Ich hoffe Sie sind zufrieden mit mir!?

Loser Sklavenaufgabe

Verehrte Herrin Samantha, ich habe drei Mal gewichst. Einmal vor dem PC und zweimal im Bad!
Ich schicke Fotos von dem Sperma im Glas, der Stoppuhr und zusätzlich noch eine kleine Überraschung für meine Herrin.

Kommentar von Herrin Samantha: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Erst mal sehr wenig Sperma!!! Und dann noch zu ungeduldig, abzuwarten, was in der Zusatzaufgabe mit dem Sperma passieren soll. Anstatt einen leckeren Cocktail nach meiner Anleitung zu wichsen, zog es Monchichi lieber vor, sein Glas mit dem Sperma mit Mineralwasser aufzufüllen. *lol* Und ja, dieses außergewöhnliche Brausegetränk hat er dann auch noch getrunken und war der Meinung, dass diese “Überraschung” ein Highlight sein würde. Dumm nur, dass er damit bewiesen hat, dass er vor lauter Geilheit nicht mehr fähig zum Lesen ist. *lach*

Du möchtest auch gerne die Aufgaben vom Osterwettbewerb erledigen und mich amüsieren? Du kannst alle Aufgaben in einem Paket im Shop erhalten: Zum Shop

Werde mein Sklave!